Aufsatz zum Ölpressen Sana 702

CHF 329.00

Mit dem Sana Aufsatz zum Ölpressen können Sie zu Hause kaltgepresstes Öl aus folgenden Kernen und Nüssen herstellen: Leinsamen, Sesam, Sonnenblumen, Kürbis, Raps, Hanf, Mohn, Nachtkerze, Schwarzkümmel, Kokosnuss (getrocknete Streifen), Mandeln, Pinienkerne, Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Cashewnüsse, Paranüsse, Pistazien und Macadamianüsse. Sie können damit sogar Haferflocken produzieren!

Auf Lager in der Schweiz - lieferbar in 1-3 Werktagen

Beschreibung

Öle, insbesondere Leinöl, neigen dazu, mit der Zeit oder bei unsachgemässer Lagerung zu verderben. Dies führt zu Geschmacks- und Nährstoffverlust: Das Öl wird ranzig. Eine kleine Ölpresse für zu Hause ist der beste Weg, immer frisches und gesundes Öl zu haben. Mit dem Sana 702 Aufsatz zum Ölpressen können Sie genau die Menge produzieren, die Sie benötigen, damit sie so schnell wie möglich verbraucht werden kann. Mit dem Aufsatz zum Ölpressen werden die Öle kalt gepresst und sind in Sachen Nährstoffgehalt und Geschmack jedem gekauften Öl überlegen.

Der Sana 702 Aufsatz zum Ölpressen ist ein geniales Zubehör für mehrere horizontale Entsafter. Alle Teile, die mit dem Öl in Berührung kommen, sind aus Edelstahl, die übrigen aus Aluminium. Wir haben den Aufsatz zum Ölpressen mit den Sana 727 und Sana 707 getestet. Die Ölpresse wird ganz einfach mit demselben Fixierungsring befestigt, wie der Entsafter.

Die Robustheit des Geräts fiel uns gleich als erstes auf. Der Sana Aufsatz zum Ölpressen sieht solide aus und ist einfach zu montieren. Besonders geschätzt haben wir die Tatsache, dass das Gerät nicht vorgeheizt werden muss. Wärme wird durch das Pressen selbst erzeugt. So bleibt das Öl frisch, wenn es aus dem Extraktor kommt.

Wir haben den Aufsatz mit mehreren Samen und Nüssen getestet. Wir begannen mit Leinsamen. Das Öl war schön flüssig und hatte einen ausgezeichneten Geschmack und Aroma. Als nächstes probierten wir geschälte Sonnenblumenkerne. Das Ergebnis war hervorragend! Aufgrund ihres hohen natürlichen Ölgehalts lieferten sie die beste Produktion. Wir waren von der Leistung der Mohnsamen positiv überrascht. Die Mohnsamen dienten dem Aufwärmen der Ölpresse und zur Reinigung der im Gerät verbleibenden Kernenreste. Auch die Herstellung von Hanföl erwies sich als einfacher Prozess. Wir haben auch mit einigen Schalenfrüchten versucht: Mandeln und Walnüsse. Mit Mandeln war es etwas schwieriger, sie mussten in kleine Stücke geschnitten werden. Am besten würde man die Nüsse maschinell zerkleinern – wir haben dazu ein einfaches Kochmesser verwendet. Richtig geschnitten lieferten die Mandeln eine angemessene Ölproduktion. Walnüsse sind leichter zu zerkleinern. Wir haben sie in einen Plastikbeutel gesteckt und mit dem Wallholz zerdrückt. Walnüsse haben von Natur aus einen hohen Ölgehalt. Zu guter Letzt versuchten wir, Öl aus getrockneten Kokosnussflocken zu gewinnen. Am besten geht es, wenn man kleine Mengen auf einmal hinzufügt. Das Pressen ging länger als bei den Kernen und Nüssen, aber wir erhielten eine angemessene Menge von wunderbar duftendem Kokosnussöl.

Wir haben einige nützliche Tricks entdeckt, um die Herstellung zu vereinfachen. Zunächst einmal haben wir festgestellt, dass die Qualität der Kerne und Nüsse einen Riesenunterschied macht. Je frischer und hochwertiger die Ausgangsprodukte waren, desto leichter ging das Pressen und desto mehr Öl konnten wir produzieren. Es lohnt sich sehr, die Rillen, aus denen das Öl herausfliesst, in regelmässigen Abständen mit der mitgelieferten Bürste zu reinigen.

Nach dem Gebrauch konnten wir das Gerät schnell und einfach reinigen. Wir brauchten dazu nur heisses Seifenwasser und eine Bürste. Vorsicht, tauchen Sie das Aluminium-Bauteil nicht ins Wasser ein. Im Inneren befindet sich ein Lager, das nicht nass werden darf. Da dieses Teil nicht mit dem Öl in Berührung kommt, muss es auch nicht gereinigt werden.

Der Sana Aufsatz zum Ölpressen hat uns insgesamt sehr beeindruckt. Unser selbst gemachtes Öl schmeckte viel besser, als die Bio-Öle aus dem Reformhaus. Und das Aroma des frischen Öls war einfach göttlich. Wenn Sie regelmässig kaltgepresstes Öl aus den verschiedensten Kernen und Nüssen in kleinen Mengen herstellen möchten, können wir Ihnen dieses Gerät sehr empfehlen.

Zum Aufsatz zum Ölpressen Sana 702 gehören ein Ölkrug aus Glas und ein Sieb aus Edelstahl. Mit dem mitgelieferten Schutzhandschuh und dem Reinigungsstab aus Metall kann die Endkappe der Ölpresse schneller und einfacher entfernt werden. Auf der Welle und den Distanzringen gibt es zwei Jahre Garantie, auf alle anderen Teile fünf Jahre.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 2 kg
Garantie

2 Jahre auf Welle und Distanzringe und 5 Jahre auf alle andere Teile

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Beschreibung

Öle, insbesondere Leinöl, neigen dazu, mit der Zeit oder bei unsachgemässer Lagerung zu verderben. Dies führt zu Geschmacks- und Nährstoffverlust: Das Öl wird ranzig. Eine kleine Ölpresse für zu Hause ist der beste Weg, immer frisches und gesundes Öl zu haben. Mit dem Sana 702 Aufsatz zum Ölpressen können Sie genau die Menge produzieren, die Sie benötigen, damit sie so schnell wie möglich verbraucht werden kann. Mit dem Aufsatz zum Ölpressen werden die Öle kalt gepresst und sind in Sachen Nährstoffgehalt und Geschmack jedem gekauften Öl überlegen.

Der Sana 702 Aufsatz zum Ölpressen ist ein geniales Zubehör für mehrere horizontale Entsafter. Alle Teile, die mit dem Öl in Berührung kommen, sind aus Edelstahl, die übrigen aus Aluminium. Wir haben den Aufsatz zum Ölpressen mit den Sana 727 und Sana 707 getestet. Die Ölpresse wird ganz einfach mit demselben Fixierungsring befestigt, wie der Entsafter.

Die Robustheit des Geräts fiel uns gleich als erstes auf. Der Sana Aufsatz zum Ölpressen sieht solide aus und ist einfach zu montieren. Besonders geschätzt haben wir die Tatsache, dass das Gerät nicht vorgeheizt werden muss. Wärme wird durch das Pressen selbst erzeugt. So bleibt das Öl frisch, wenn es aus dem Extraktor kommt.

Wir haben den Aufsatz mit mehreren Samen und Nüssen getestet. Wir begannen mit Leinsamen. Das Öl war schön flüssig und hatte einen ausgezeichneten Geschmack und Aroma. Als nächstes probierten wir geschälte Sonnenblumenkerne. Das Ergebnis war hervorragend! Aufgrund ihres hohen natürlichen Ölgehalts lieferten sie die beste Produktion. Wir waren von der Leistung der Mohnsamen positiv überrascht. Die Mohnsamen dienten dem Aufwärmen der Ölpresse und zur Reinigung der im Gerät verbleibenden Kernenreste. Auch die Herstellung von Hanföl erwies sich als einfacher Prozess. Wir haben auch mit einigen Schalenfrüchten versucht: Mandeln und Walnüsse. Mit Mandeln war es etwas schwieriger, sie mussten in kleine Stücke geschnitten werden. Am besten würde man die Nüsse maschinell zerkleinern – wir haben dazu ein einfaches Kochmesser verwendet. Richtig geschnitten lieferten die Mandeln eine angemessene Ölproduktion. Walnüsse sind leichter zu zerkleinern. Wir haben sie in einen Plastikbeutel gesteckt und mit dem Wallholz zerdrückt. Walnüsse haben von Natur aus einen hohen Ölgehalt. Zu guter Letzt versuchten wir, Öl aus getrockneten Kokosnussflocken zu gewinnen. Am besten geht es, wenn man kleine Mengen auf einmal hinzufügt. Das Pressen ging länger als bei den Kernen und Nüssen, aber wir erhielten eine angemessene Menge von wunderbar duftendem Kokosnussöl.

Wir haben einige nützliche Tricks entdeckt, um die Herstellung zu vereinfachen. Zunächst einmal haben wir festgestellt, dass die Qualität der Kerne und Nüsse einen Riesenunterschied macht. Je frischer und hochwertiger die Ausgangsprodukte waren, desto leichter ging das Pressen und desto mehr Öl konnten wir produzieren. Es lohnt sich sehr, die Rillen, aus denen das Öl herausfliesst, in regelmässigen Abständen mit der mitgelieferten Bürste zu reinigen.

Nach dem Gebrauch konnten wir das Gerät schnell und einfach reinigen. Wir brauchten dazu nur heisses Seifenwasser und eine Bürste. Vorsicht, tauchen Sie das Aluminium-Bauteil nicht ins Wasser ein. Im Inneren befindet sich ein Lager, das nicht nass werden darf. Da dieses Teil nicht mit dem Öl in Berührung kommt, muss es auch nicht gereinigt werden.

Der Sana Aufsatz zum Ölpressen hat uns insgesamt sehr beeindruckt. Unser selbst gemachtes Öl schmeckte viel besser, als die Bio-Öle aus dem Reformhaus. Und das Aroma des frischen Öls war einfach göttlich. Wenn Sie regelmässig kaltgepresstes Öl aus den verschiedensten Kernen und Nüssen in kleinen Mengen herstellen möchten, können wir Ihnen dieses Gerät sehr empfehlen.

Zum Aufsatz zum Ölpressen Sana 702 gehören ein Ölkrug aus Glas und ein Sieb aus Edelstahl. Mit dem mitgelieferten Schutzhandschuh und dem Reinigungsstab aus Metall kann die Endkappe der Ölpresse schneller und einfacher entfernt werden. Auf der Welle und den Distanzringen gibt es zwei Jahre Garantie, auf alle anderen Teile fünf Jahre.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 2 kg
Garantie

2 Jahre auf Welle und Distanzringe und 5 Jahre auf alle andere Teile

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Das könnte dir auch gefallen …
  • Ausführung wählen
    Schnellansicht
    CHF 489.00
  • In den Warenkorb
    Schnellansicht
    CHF 839.00
  • In den Warenkorb
    Schnellansicht
    CHF 839.00

© 2022 Om Juicers GmbH | Neuchâtel | Schweiz | agbdatenschutzerklärung | agb partnerprogramm | impressum

KONTAKT

Wir sind im Moment nicht hier. Sie können uns eine Nachricht senden und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Sending

Erhalten Sie von Zeit zu Zeit Rezepte und Tipps

Om Juicers Sàrl

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account