Sie haben sich für einen Entsafter entschieden. Sie lassen Ihrer Fantasie gerne freien Lauf und bereiten sich Aufstriche oder schmackhafte Gemüse- und Fruchtsäfte zu.

Diese selbstgemachten Säfte sorgen für eine bessere Aufnahme von Vitaminen, Enzymen und Mineralstoffen und damit für einen höheren Nährwert. Dies geschieht durch die Extraktion des Fruchtfleisches von Obst und Gemüse, das auch als unlösliche Ballaststoffe bezeichnet wird. Das Fehlen dieser Ballaststoffe entlastet ausserdem Ihr Verdauungssystem und spart so die Energie, die beim Verzehr von ganzem Obst und Gemüse für die Verdauung aufgewendet werden muss. Auf diese Weise können Sie die Vorteile vieler Gemüse- und Obstsorten schneller geniessen, ohne Ihren Magen zu belasten.

Einzige Schattenseite bei dieser Zubereitungsmethode ist, dass eine grosse Menge an ungenutzten Pflanzenfasern bleibt. Es scheint daher interessant, den Rest dieser Pflanzenfasern zu verwenden, und das aus mehreren Gründen.

Aishas Tipps zur Wiederverwendung vom Fruchtfleisch

Zunächst einmal haben Ballaststoffe viele Vorteile. Sie tragen zur Senkung des schlechten Cholesterinspiegels bei, verbessern die Verdauung und sorgen für ein Sättigungsgefühl. Zweitens ist es sehr einfach, diese Ballaststoffe auf vielfältige Weise in Ihre Rezepte einzubauen. So können Sie Ihren Gerichten Geschmack verleihen, ohne andere Lebensmittel verwenden zu müssen, und manchmal sogar neue Geschmacksrichtungen entdecken! Schliesslich machen die restlichen Ballaststoffe einen wichtigen Teil von Obst und Gemüse aus.

Um Verschwendung zu vermeiden, ist es sehr interessant zu wissen, wie Sie das Fruchtfasern in Ihre Mahlzeiten einbauen können. Ausserdem haben Sie das Obst oder Gemüse als Ganzes gekauft, also sollten Sie es so viel wie möglich verwenden.

Einige Rezepte zur Verwendung des Fruchtfleisches (Trester)

Weiche, farbenfrohe Fladen

Zutaten für 4 Fladen

  • 200 g Frucht- und/oder Gemüsefasern (Trester)
  • 40 g Mehl nach Wahl (Weizen-, Dinkel-, Vollkornmehl)
  • 40 g Reis / Haferflocken / Hirse
  • 200 ml pflanzliche Sahne nach Wahl
  • 1 KL Salz
  • 1 KL Paprika
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 KL Olivenöl

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser das Olivenöl in einer grossen Schüssel verrühren.
  2. Etwa 5 Minuten ruhen lassen.
  3. In einer Bratpfanne das Olivenöl erhitzen.
  4. Die Mischung in 4 Teile teilen und jedes Teil in der Pfanne zu Fladen formen.
  5. Bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 4-5 Minuten braten.

Ein gesunder und schmackhafter Cake

Zutaten für einen Kuchen

  • 200 g Fruchtfasern (Trester)
  • 200 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 25-50 g Zucker je nach Vorliebe
  • 1 Prise Salz
  • 1 dl Milch nach Wahl
  • 5 cl Öl

Zubereitung

  1. Mehl, Hefe, Zucker und Salz in eine grosse Schüssel geben und mischen.
  2. Milch und Öl hinzugiessen und weiterrühren.
  3. Wenn der Teig homogen ist, die Fruchtfasern darunterrrühren.
  4. Die Mischung in eine eingefettete Cakeform geben.
  5. Im Ofen bei 200 °C 25 Minuten backen.

 

In gesunden Crackern

Gesunde und leckere hausgemachte Cracker

Zutaten

  • 300 g Frucht- und/oder Gemüsetrester
  • 300 g Okara (Sojabohnenmark)
  • 100 g Leinsamen
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 2.5 dl Wasser
  • 1 KL Kreuzkümmel

Zubereitung

  1. Die Leinsamen und Sonnenblumenkerne in 2.5 dl Wasser 6 Stunden lang einweichen.
  2. Die nach dem Ruhen entstandene Paste mixen.
  3. Trester und Okara mischen und in die Paste einrühren.
  4. Kreuzkümmel dazugeben und alles mixen.
  5. Die Masse auf einem eingefetteten Backblech verteilen.
  6. Bei 100 °C 30 Minuten lang in den Ofen schieben.

 

In selbstgemachten Pflanzensteaks


Machen Sie Ihre hausgemachten Gemüseburger mit einem Entsafter, es wird noch einfacher

Zutaten

  • 200 g Gemüsepulpe
  • 300 g Getreide nach Wahl (Reis, Bulgur, Linsen etc.)
  • 200 g Speisestärke
  • 50 g Tomatenmark
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung

  1. Das Fruchtfleisch Ihres Gemüses mit dem Getreide vermischen.
  2. Die gehackte Zwiebel, das Tomatenmark, die Speisestärke und die Gewürze hinzufügen.
  3. Für mehr Halt etwa 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Etwa 8 Minuten backen und dabei gelegentlich wenden.

 

Gemüsesuppe oder Tzatziki

Generell kann Gemüsetrester in Rezepten anstelle von geriebenem Gemüse verwendet werden. Es müssen lediglich 1-2 Teelöffel Wasser hinzugefügt werden, wenn die Pflanzenfasern sehr trocken sind. Rezepte, die sich dafür eignen, sind auch Gemüsesuppe (Sellerie), Tzatziki (Gurke), Kompott oder Smoothies.


Verwenden Sie Ihr übrig gebliebenes Fruchtfleisch in einem hausgemachten Brot, begleitet von einem Tzaziki

Trester kann auch eingefroren werden, um ihn später zu verwenden.

 

Wurmkompost und Dünger für Pflanzen

Wenn Sie manchmal keine Lust haben, mit dem übrig gebliebenen Trester zu kochen, dann kann es in Ihren Komposter oder noch besser in kleinen Mengen in Ihren Wurmkomposter gehen. Sie müssen Ihre Pflanzenfasern unbedingt auflockern, damit Sauerstoff in sie eindringen kann. So verwandeln sich Ihre Fasern beispielsweise in Dünger für Ihre Pflanzen.

 

Sie sind dran

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Ihre Pflanzenfasern nach dem Entsaften zu verwenden. Lassen Sie Ihrer Lust und Ihrer Kreativität freien Lauf und zögern Sie nicht, Ihre Erfahrungen und Rezepte mit uns auf Instagram zu teilen !

Ob Sie ein Ziel oder einfach nur Spass daran haben, finden Sie in Aishas Rezepten bestimmt den richtigen Saft für Sie.

Sind Sie auf der Suche nach einem Entsafter, die praktische Handhabung, Design und Funktionalität vereint ? Finden Sie weitere Informationen zu unseren verschiedenen Produkten in unserem Shop.

0 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2022 Om Juicers GmbH | Neuchâtel | Schweiz | agbdatenschutzerklärung | agb partnerprogramm | impressum

KONTAKT

Wir sind im Moment nicht hier. Sie können uns eine Nachricht senden und wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Sending

Erhalten Sie von Zeit zu Zeit Rezepte und Tipps

Om Juicers Sàrl

or

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

or

Create Account